Yin Yoga

YIN YOGA – Ruhe und Heilung für Körper & Geist

Yin Yoga hat seinen Ursprung in den USA und wurde von den Yogalehrern Paul Grilley und Sarah Powers entwickelt. Meine YIN YOGA Ausbilderin Helga Baumgartner erwarb ihr Wissen in über 800h bei Paul Grilley.

Yin Yoga ist ein sanfter, sehr ruhiger und passiver Yoga-Stil. Das Hauptziel liegt darin, die Körperwahrnehmungen zu fördern und tiefe innere Ruhe in den verschiedenen Haltungen zu finden. Hier geht es ums Innehalten, Loslassen, bewusstes Hinschauen und feines Wahrnehmen. Diese Qualitäten gehen oft in unserem hektischen Alltag verloren und genau hier setzt Yin Yoga an.

Dieser Yoga-Stil stillt unsere Sehnsucht nach Ankommen, nach Entspannung, nach dem Gefühl, einfach sein zu können und nichts mehr leisten zu müssen.

Im Fokus ist das ruhige und sanfte, meditative Verweilen von Yogapositionen über eine längere Zeitspanne von 2 – 8 Minuten. Diese behutsame Herangehensweise wirkt auf das parasympathische Nervensystem und bringt strukturelle Veränderungen im Körpergewebe hervor.

Durch die längeren Verweilzeiten in den Haltungen dehnt sich das Bindegewebe aus und wird durchfeuchtet. Das ermöglicht mehr Raum, eine bessere Durchblutung und eine optimale Nährstoffversorgung des Gewebes.

die körperlichen Vorteile von Yin Yoga sind vielfältig: 

– Blutdruck wird gesenkt, 
– Blutzuckerspiegel normalisiert sich,
– Herzfrequenz wird beruhigt,
– Atemfrequenz reguliert sich in einen tieferen nährenden Atem,
– Stresshormone reduzieren sich,
– Blockaden, Verkürzungen und Verspannungen in den tiefliegenden Körperschichten können gelöst werden 
– der Energiefluss im Körper wird stimuliert

Yin Yoga bietet Raum für Regeneration von Körper und Geist.

Die Asanas (Yogapositionen) werden weitgehend ohne Muskelkraft eingenommen, indem unterstützende Hilfsmittel eingesetzt werden. Dadurch erreichen wir tiefliegende Körperschichten, wie Sehnen, Bänder, Faszien, Organe und Gelenke.

Hintergrundwissen = Faszien, das Bindegewebe unseres Körpers, sind von zentraler
Bedeutung. Sie verleihen Stabilität, Flexibilität und schützen die Muskeln vor Verletzungen.
Durch falsche Bewegung oder mangelnde Nährstoffversorgung können Faszien verkleben
und Verhärtungen in den Muskeln entwickeln. Yin Yoga ist eine Möglichkeit, diese Faszien
geschmeidig zu halten und für ihre optimale Funktion zu sorgen.